Kein anderer als Jesus hat zu uns, seinen Jüngern, gesagt: »Heilt die Kranken, reinigt die Aussätzigen, weckt die Toten auf, treibt die Dämonen aus. Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch.« (Matth. 10,8)

Weil sie gegangen sind

Seit 1994 haben wir in der Mongolei einen festen Dienst - HELP Mongolei - und bis heute sind über 1.300 Missionare mit uns in dieses wunderschöne Land gegangen. Sie haben es vom Norden bis in den Süden und vom Westen bis in den Osten durchstreift - zu Fuß, in wilden Autofahrten, mit dem Fahrrad. Unterwegs haben sie gebetet und angebetet, das Evangelium in der Kraft des Heiligen Geistes verkündigt, es sind Zeichen und Wunder geschehen ... Apostelgeschichte live! Menschen wurden gerettet, geheilt und befreit. Sie haben weitergegeben, was sie zuvor empfangen haben ... und es gab so manche sehr lustige Episode. Manche von ihnen sind langfristig geblieben. Weil sie gegangen sind, haben Mongolen das ganze Evangelium in ihrem Leben empfangen und sind zu kompromisslosen Nachfolgern geworden, denen die gleichen Zeichen und Wunder folgen ...

Nachfolge 03

Oogii

... ist einer dieser kompromisslosen Nachfolger. Heute gehört er zur Leiterschaft von HELP Mongolei ... das war aber nicht immer so. Die meiste Zeit erlebte ihn seine Familie volltrunken und durch die Gegend streunen. Er stand kurz davor, in eine Psychiatrie eingeliefert zu werden, denn Wahnvorstellungen und innere Stimmen trieben ihn umher. Und dann kam dieser ganz normale Gottesdienst, in der er diese eine Begegnung mit Jesus hatte - die Liebe Gottes durchströmte ihn. Oogii kam zu uns, wurde innerhalb kürzester Zeit frei und folgt seitdem Jesus kompromisslos nach ... und Nachfolge hat immer Folgen: Zeichen, Wunder, Heilungen, Totenauferweckungen ...

Video

     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.