Das HELP-Büro in Lüdenscheid ist die Zentrale unseres internationalen Missionswerks. Vollzeitliche und teilzeitliche Mitarbeiter kümmern sich um die Belange unserer internationalen Teams, füttern die sozialen Medien und verbuchen Finanzen. Als Büro-Team arbeiten wir jedoch nicht nur Aufgaben ab. Als Teil einer geistlichen Gemeinschaft - FCJG Lüdenscheid - stehen wir zusammen im Gebet und übernehmen geistlich Verantwortung ...

Leitung

Petra Feddersen und Birgit Janke leiten zusammen HELP International und FCJG Lüdenscheid. Die FCJG gibt es seit 1976. HELP International ist 1994 als missionarischer Zweig aus der FCJG erwachsen. Beide Werke gehören untrennbar zusammen und so bilden Petra und Birgit eine Leitung in allen Dingen, denn die geistliche Richtung unterscheidet sich in nichts voneinander. Turnusmäßig sind sie in den Nationen unterwegs, um unsere Leiter sowie Mitarbeiter in den Nationen zu begleiten, zu schulen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Darüber hinaus investieren beide in die Missionaries in Training (M.I.T.), die sich auf den Missionsdienst in den Nationen vorbereiten.


Buchhaltung

HELP International e.V. ist ein Glaubens- und Spendenwerk. Ja richtig, wir leben aus Glauben und von Spenden. Vielen Dank an jeden, der für uns betet und an uns spendet. Beides ist enorm wertvoll und wichtig und wir sind sehr dankbar für euch!
Nina Schneider ist für die Buchhaltung sowie Spenden- und Spenderbetreuung zuständig. Bei Fragen in diesem Bereich seid ihr bei Nina sehr gut aufgehoben.

Administration

Das Büro ist die Anlaufstelle für alles in Sachen HELP. Hier kann man Fragen stellen und bekommt Antworten oder wird an die richtige Stelle weitergeleitet. Unsere Missionare bekommen Hilfestellung in allen Personal- und Versicherungsfragen. Hier werden Flüge gebucht, Seminare und Konferenzen geplant und den ganzen Tag telefoniert, geschrieben, gemailt, getextet, geskypt und gezoomt. Ilona Piras führt das Büro.

Office 03

Einsatzbüro

Im Einsatzbüro läuft alles zusammen, was mit Einsätzen und deren Vorbereitung zu tun hat. Hier wird geplant, kommuniziert, telefoniert und organisiert. Ein wichtiger Part ist die Vorbereitung zu Einsätzen, die vorwiegend bei Vision for Mission stattfindet. Als HELP Team setzen wir geistliche Impulse, vermitteln unsere Werte und die Vision unserer Dienste im Ausland. Wir beantworten in Workshops Fragen rund um Mission und im Besonderen zum jeweiligen Einsatzland. Um den Teilnehmern Einblick in unser Leben und Arbeiten sowohl in Lüdenscheid als auch in den Nationen zu geben, wohnen sie während der Vorbereitung in der REVIVAL SCHOOL und der REVIVAL SCHOOL on the Move (RSotM) und tauchen in das gemeinsame Leben ein. Das Einsatzbüro wird von Ilona Müller betreut.

Missionaries in Training (M.I.T.)

Auch in diesem Bereich arbeiten wir sehr eng mit der REVIVAL SCHOOL und der RSotM zusammen. Wer langfristig mit HELP International in die Mission gehen möchte, muss zur Vorbereitung auf den vollzeitlichen Missionsdienst die REVIVAL SCHOOL absolvieren. Schon während des Schuljahres bis zum Zeitpunkt ihrer Ausreise begleiten wir unsere angehenden Missionare, um ihnen gutes geistliches und praktisches Werkzeug für den Missionsdienst in den Nationen an die Hand zu geben. In regelmäßigen Abständen treffen wir uns mit den Missionaries in Training und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Öffentlichkeitsarbeit

Sei es die Webseite, Banner, Anzeigen, Artikel, Blog-Einträge und dergleichen – all das wird auch über das HELP-Büro in Lüdenscheid betreut. Im Großen und Ganzen haben die Dienste in den Nationen ihre eigenen Öffentlichkeitsarbeiten, aber die laufen vor allem in den jeweiligen Landessprachen, z.B. in Thai, Mongolisch, Tagalog, Chinesisch. Für den deutsch- und englischsprachigen Raum unterstützt das Öffentlichkeitsarbeitsteam von HELP und FCJG gemeinsam die internationalen Arbeiten, um gut und ansprechend Infos zu verbreiten. Hier sitzen kreative Köpfe zusammen, deren fruchtbare Zusammenarbeit die Webseiten sowie die Publikation HELP News sind.

Social Media

Wir sind auch auf Facbook und Instagram unterwegs, um schnell, unkompliziert und vielfältig von dem zu berichten, was in den jeweiligen Nationen los ist. Storys, Beiträge, Zeugnisse, Clips usw. landen auf unseren jeweiligen Accounts. Hier erfährt man, wo wir wann einen Einsatz machen, welche Seminare und ZOOMs mit wem laufen uvm. Unser Social Media-Team ist stets am Start.

HELP International ZOOM

Mit ZOOM ist mal unkompliziert weltweit verbunden ... und so hat sich bei uns die Idee entwickelt, monatlich HELP International ZOOM anzubieten. Hier reden wir über Mission, Missionare erzählen aus ihrem Leben und ihren Diensten, wir behandeln Themen und immer kann man Fragen stellen.
     
Nach oben