Daraufhin sagte der, der auf dem Thron saß: »Seht, ich mache alles neu.«

Die Bibel in Offenbarung 21,5 (NGÜ)

Gott tut Neues

Manila, Philippinen ... viele sind drogen- und alkoholabhängig; außerdem nehmen Spielsucht und Computerzocken immens zu. Diese Situation hat in uns einen Wunsch geweckt: Diese Menschen sollen von der erlösenden Kraft Gottes berührt und von ihren Süchten und Bindungen frei werden! Sie sollen hören, dass Gott sie liebt, diese Liebe erleben und aus diesem Erleben heile und wiederhergestellte Persönlichkeiten werden. Ihr Leben soll total verändert und sie wollen zu Reformatoren in der Gesellschaft werden.

Set Free Center 09

Ausweg

1991 kamen wir nach Manila mit dem Auftrag und dem Ziel, eine Drogenrehabilitation aufzubauen. Wir sahen uns 10 Millionen Drogenabhängigen auf den Philippinen gegenüber - Tendenz steigend. Werden sie aufgegriffen, kommen sie ins Gefängnis, wo der illegale Drogenhandel nur so blüht und sie weiter an Drogen rankommen. Einge der Abhängigen bemühen sch darum, in eines der staatlichen Reha-Zentren eingewiesen zu werden, die militärisch geführt werden und total überbelegt sind. Private Zentren gibt es auch, aber die kosten € 1.000 pro Monat – für die Abhängigen und ihre Familien.

Set Free 03

Zurück ins Leben

Seit der Eröffnung des Set Free Center im Dezember 1992, haben wir weit über 500 Drogenabhängige aufgenommen. Wir sind eine christliche Rehabilitationseinrichtung und leben wie in einer Familie zusammen. Jeder Reha-Gast soll Heilung und Wiederherstellung erfahren - und viele, viele Zeugnisse sind der Beweis, dass beides auch heute noch geschieht. Aber da hört es nicht auf ... Ehemalige Rehabilitanten arbeiten in den verschiedenen Diensten bei HELP Philippinen mit und sind Säulen unserer Arbeit. Manche sind in befreundeten Diensten integriert, und viele der Ehemaligen gehen einer geregelten Arbeit nach, haben Familien gegründet, sind frei von Drogen und Teil der Gesellschaft.

Set Free Center 05

Wie wir leben



Set Free Center 03

Aufnahme ins Set Free Center


Set Free Center 06

Ein Zeugnis

Alvin, 29 Jahr alt, kommt aus Aroma in Tondo (Manila). Er wuchs an einem Ort auf, wo die Menschen buchstäblich im Mülle leben. Ohne irgendeine Schulbildung arbeitete er als Müllsammler (er hat Müll sortiert und den Ertrag verkauft). Er wurde so schwer drogenabhängig, dass seine Familie ihn von zu Hause rausgeschmissen hat. Neben seiner Arbeit als Müllsammler, war Alvin auch ein Dieb und Drogendealer. Mit Hilfe einer Gemeinde (Kalayaan Church Ministry), bewarb er sich im Set Free Center und befolgte ohne Wenn und Aber alles, was man ihm sagte.

Alvin wird regelmäßig von seiner Familie besucht und es ist erstaunlich, wie Gott die Familie wiederherstellt. Wenn man diesen jungen Mann sieht, würde man im Traum nicht darauf kommen, wo er eigentlich herkommt. Wegen Menschen wie ihm, haben wir Hoffnung für Tondo. Gott verändert Tondo zusehens. Er fängt mit Einzelnen an, geht weiter über Familien und von den Familien in die ganze Gemeinschaft ...

Set Free Center 07

Kontakt

- Ruf uns an unter (02) 86 58 48 95 oder
- eMail uns

Volunteer? Helfer? Mach mit!

Zusammen zu arbeiten in Einheit und mit einem Ziel birgt das Beste für jeden. Ja, und genau das wollen wir.
In den letzten Jahren hatten wir Volunteers aus vielen anderen Nationen, genauso wie aus den Philippinen. Jugendliche und Erwachsene, Einzelpersonen und Gruppen haben mehrere Monate, einige Tage oder Wochen und mache für ein paar Stunden mit uns gelebt. Sie haben Workshops gemacht, praktisch mit angepackt, bei Projekten mitgearbeitet, mit uns Einsätze und vieles mehr gemacht.

Volunteers get involved

Wir heißen Einzelne und Gruppen (Einheimische wie Ausländer), die gerne mit uns leben und arbeiten möchten, herzlich willkommen. Lernt unsere Gemeinschaft kennen, macht mit uns Sport oder arbeitet mit uns. Seid bei unseren Einsätzen dabei, wenn wir Jesus in der Stadt anbeten, das Evangelium verkündigen und Hoffnung in Gefängnisse bringen.

Wenn ihr nicht als Volunteers zu uns kommen könnt, so könnt ihr dennoch auf anderem Weg Anteil an dem haben, was hier läuft. Beter - wir brauchen und schätzen sie sehr! Ihr könnt auch Anteil haben, indem ihr uns finanziell unterstützt. Meldet euch bei uns. Besucht unsere Webseite, schickt uns ein eMail oder ruft uns an.

     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.