...auf dem Weg ein Menschenfischer zu werden
Das Leben schreibt Geschichten, hinter denen immer ein Mensch steht. Wir möchten euch gerne Jonathon vorstellen, der seit einiger Zeit mit uns zusammenlebt:

Irgendwo in Texas

Jonathon wurde in Galveston geboren, ein Texaner durch und durch. Seine Eltern kommen aus Mexiko, aber sein Vater verließ die Familie als er noch sehr jung war. Deshalb wuchs er ohne Vater auf. Trotz dieser Situation gab die Mutter ihr Bestes, um ihre beiden Söhne zu erziehen, und so wurde Jonathon zu einem jungen Mann, den die Welt als normal bezeichnen würde. Er arbeitete und lebte sein Leben: Ging auf Partys, nahm Drogen und trank Alkohol, um sein Leben zu genießen. Trotz allem war da diese Leere in ihm, die auch noch größer wurde, als er nach Austin zog und in der Party-Szene der Sixth Street Anschluss fand. Tief im Herzen wusste er, dass das nicht das Leben ist, das er eigentlich leben wollte. Er begann nach etwas zu suchen ...

Follow me 03

Wendepunkt

Vor vier Jahren fing er an, in die Kirche zu gehen und erkannte schließlich wonach er eigentlich suchte: Das Leben mit und für Jesus. Er gab Jesus sein Leben, hörte auf mit den Partys und wusste endlich, dass er auf dem richtigen Weg war.
Ein Freund nahm ihn mit zu einer unserer Revival Nights, zu denen wir junge Menschen einladen, die hungrig nach Gott sind, um gemeinsam Jesus anzubeten. Er spürte die Gegenwart Gottes so sehr und kam deshalb immer wieder. Er verbrachte Wochenenden mit uns auf dem Grundstück, um zu arbeiten, Jesus zusammen mit uns anzubeten oder evangelistische Einsätze auf der Sixth Street zu machen.

Follow me 04   Follow me 05

Erste Schritte aufs Wasser 

Jonathon merkte, dass er hier gefunden hatte, was er in seinem Herzen suchte – Jesus im Mittelpunkt zu haben. Darum geht es. Doch wollte er jetzt den Preis dafür bezahlen? Er entschied sich dafür. Schnell kam der erste Test. »Komm, verlasse deine Netze und folge mir nach«, sagte Jesus den ersten Jüngern in Matthäus 4,19. Jonathon wusste, dass Gott hier zu ihm persönlich sprach. Nach viel Gebet kündigte er seinen Job und zog im Dezember zu uns. Mit der tiefen Sehnsucht in seinem Herzen, Gott noch mehr kennen zu lernen. Da ließ sich der Heilige Geist nicht zweimal bitten. Schon nach der ersten Woche erlebte Jonathon sein erstes finazielles Wunder und wusste, dass er auf dem richtigen Weg ist. Parallel wurde in ihm mehr und mehr der Wunsch wach: das Evangelium den Verlorenen zu predigen.
»Und er sprach zu ihnen: Folgt mir nach, ich will euch zu Menschenfischern machen. Und sie verließen ihre Netze und folgten ihm nach.« (Mt. 4,19-20)

Follow me 06
     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.