Wir kennen Pattaya seit über 20 Jahren. Vor circa fünf Jahren beteten wir dort zum ersten Mal an der bekannten Beach Road an. Rund 60 Missionare und Leiter unserer internationalen Gemeinschaft brachten dabei ihre Liebe zu Jesus in aller Öffentlichkeit zum Ausdruck. Touristen fingen an Fotos zu machen, Autos hielten an und ein persischer Mann war so stark von Gottes Gegenwart angezogen, dass er schlussendlich sein Leben Jesus gab. Das alles lief sehr unkompliziert. Die Liebe Gottes schlug Funken der Hoffnung in einer Stadt, wo Menschen ihre Hoffnung eigentlich schnell verlieren. Ein Funke in der Dunkelheit kann zwar auch erlöschen, wenn man aber drauf bläst kann ein Funke einen Großbrand entfachen. Und genau das haben wir in den folgenden Jahren gemacht!

Ein Feuer entfachen

In kleinen Teams von zwei oder drei Personen haben wir in den Straßen gebetet, haben uns mit anderen Gruppen getroffen um an den Hecken und Zäunen Jesus anzubeten und haben Menschen von Ihm erzählt, sobald sich eine Gelegenheit bot. Dann begann Gott zu uns darüber zu sprechen ein Haus in Pattaya zu haben - einen Ort der Anbetung und der Mission! Nicht nur mit Teams immer wieder nach Pattaya zu kommen, sondern um einen dauerhaften Zweig unseres Dienstes in Pattaya aufzubauen und dort zu leben. Wir hatten eine Vision von Gott bekommen und fingen an sie umzusetzen. Einen Ort zu schaffen, wo Jesus angebetet wird und wir die Gegenwart Gottes beherbergen indem wir Ihm einen Altar der Anbetung und Fürbitte errichten (Anbetung), und von wo aus die Kraft Gottes und seine Gegenwart dann zu den Menschen in den Straßen, Bars und Clubs der Stadt getragen wird (Mission).

03 worship and mission  07 worship and mission

Heute gehen wir konkret darauf zu, dass diese Vision Wirklichkeit wird. Wir haben entschlossen unsere ‘Revival School on the Move’ von Bangkok nach Pattaya zu verlegen um so einen ersten Fuß in das Land zu setzen. Dieses Jar haben unsere Schüler bereits drei Wochen am Stück in Pattaya verbracht, im kommenden Jahr werden wir diese Zeitspanne verdreifachen. Dafür haben wir bereits begonnen uns nach Häusern umzusehen, die wir in Pattaya mieten oder kaufen könnten. Nach zahlreichen Gebetseinsätzen in den letzte Jahren etablieren wir also zuerst die Revival School on the Move, aber das Ziel ist immer ‘Worship and Mission’ zu leben!
Zusammen mit einem Team unserer ‘Revival School’ aus Deutschland haben wir das schon einmal modellhaft gelebt, wie dieser Lebensstil in Pattaya aussehen könnte:

Mach einen Unterschied

Als wir da Team der ‘Revival School’ in Empfang nahmen wurde sie alle mit einer Karte begrüßt auf der vorne zu lesen war: „You make a difference“ (engl. ’Du machst einen Unterschied’). Den Satz schon einmal gehört? Mit Sicherheit. Und es sagt sich auch leicht aber wie lässt sich den tatsächlich messbar machen, wie wir mit einem solchen Team Leben verändern können und tatsächlich für Menschen einen Unterschied machen? Die Geschichte von einem kleinen Jungen am Meer macht das sehr anschaulich: Als er so am Strand entlanglief fielen ihm die tausenden Seesterne auf, die die ungewöhnlich starke Flut an den Strand gespült hatte - in der Sonne würden sie bald austrocknen und sterben. Tausende fanden sich so im Sand und der Junge begann die Sterne aufzuheben und wins Wasser zu werfen und war eine Weile damit beschäftigt. Ein Mann sah die Seesterne auch und wunderte sich über den Jungen. Letztlich fragte er das Kind: „Ist Dir denn nicht aufgefallen dass hier tausende von Seesternen am Strand angespült wurden? Glaubst Du denn wirklich, dass Du die alle retten kannst?“ Der Junge hob gerade einen weiteren Seestern auf und betrachtete ihn in seiner Hand. Dann gab er zurück: „Ich weiß nicht, ob ich alle retten kann, aber diesen hier kann ich retten!“ Mit diesen Worten holte der Junge aus und warf den Seestern in hohem Bogen in die See zurück.

12 worship and mission

In Pattaya zu sein sieht manchmal wie der Strand in dieser Geschichte aus: Dort sind mehr als 30.000 Frauen, die in den Bars leben, arbeiten und sich verkaufen und sich abends wortwörtlich am Strand aufreihen um auf Freier zu warten. Da sind hunderttausende Touristen die aus aller Welt kommen. Zehntausende Thais arbeiten und leben in Pattaya und viele hoffen auf das große Glück und das schnelle Geld. Können wir sie alle retten? Jesus kann es! Er hat am Kreuz von Golgatha alles vollbracht. Wenn wir in Pattaya unterwegs sind machen wir es bisher wie der kleine Junge am Strand: Wir begegnen einer kostbaren Person nach der anderen, geben Zeugnis von dem, was Jesus in unserem Leben getan hat und wie wir ihn heute erleben und zeigen ihnen die lebensverändernde Liebe Jesus’ von Herz zu Herz.

09 worship and mission   11 worship and mission

Mit einem Klick hier öffnet sich der Beitrag mit verschiedenen Zeugnissen von dem genialen Einsatz, den wir jetzt erst im Oktober hatten.

Das Feuer soll lodern

Die Entscheidung ist gefallen - wir werden Simon, der in unserer Gemeinschaft in Lüdenscheid aufgewachsen ist und in 2017 die Revival School on the Move gemacht hat, mit einem Team nach Pattaya senden um dort einen langfristigen Zweig von HELP International Thailand aufzubauen. Mit Trimestern der Revival School on the Move werden wir in der Stadt den Anfang machen, aber unser Ziel ist es die ganze Vision von ‘Worship and Mission’ in Pattaya zu entfalten. Jesus ist in die Menschen dort absolut verliebt und wir spüren deutlich, dass die Zeit in die Stadt zu investieren jetzt ist! In den letzten Monaten konnten wir selbst sehen und erleben wie Gott Dinge in der Stadt, wo Missionare schon über Jahre gedient und gebetet haben, verändert. Die Zeugnisse der Christen in Pattaya bezeugen wie die Gottes Gnade für die Stadt zunimmt. Insbesondere Thais sind dem Evangelium gegenüber aufgeschlossener und hungriger nach einer Begegnung mit der Kraft Gottes als je zuvor. Er kürzlich haben mehrere hundert Menschen eine Entscheidung getroffen Jesus nachzufolgen als 4000 Christen die Straßen Pattayas gefüllt hatten um Jesus zu bekennen und das Evangelium zu predigen.

10 worship and mission   04 worship and mission

Der Grund warum wir Jesusliebhaber trainieren wollen diese Menschen zu erreichen findet sich in Jesaja 61: ‘Der Geist des HERRN ist auf mir, weil der HERR mich gesalbt hat, den Armen frohe Botschaft zu verkünden; er hat mich gesandt, zu verbinden, die zerbrochenen Herzens sind, den Gefangenen Befreiung zu verkünden und Öffnung des Kerkers den Gebundenen, um zu verkündigen das angenehme Jahr des HERRN und den Tag der Rache unseres Gottes, und um zu trösten alle Trauernden; um den Trauernden von Zion zu verleihen, dass ihnen Kopfschmuck statt Asche gegeben werde, Freudenöl statt Trauer und Feierkleider statt eines betrübten Geistes, dass sie genannt werden »Bäume der Gerechtigkeit«, eine »Pflanzung des HERRN« zu seinem Ruhm.
Den Menschen, die ‘gebrochenen Herzens sind’, die ‘Gefangenen’, den ‘Trauernden’ zu dienen, dazu sind wir mit dem Heiligen Geist gesalbt. Und diese Menschen sind in Pattaya leicht zu finden und für sie gibt es eine Nachricht voller Hoffnung: Wir gehen nach Pattaya um ihnen ‘Gute Nachricht’ zu bringen, Gottes Gnade und Gunst zu verkünden und dann zielt alles darauf, dass wir Jesus in Pattaya verherrlicht sehen werden!

Steig mit ein

Indem wir die Vorbereitungen treffen diese Schritte zu unternehmen und die Vision in die Tat umzusetzen sind wir auf verschiedensten Ebenen auf Weisheit und Hilfe angewiesen. Es wäre stark, wenn Du für uns beten würdest. Wir brauchen Gunst und Weisheit für gute Entscheidung wenn es darum geht ein geeignetes Haus für unseren Dienst in Pattaya zu mieten oder zu kaufen, wir brauchen Finanzen und Mittel und natürlich brauchen wir Mitarbeiter, die sich unserem team anschließen.
Aber das Gute ist: Wir haben eine Vision! Es ist die Vision selbst für eine einzige Person einen Unterschied zu machen. Es ist eine Vision der Sehnsucht die Transformation einer ganzen Stadt von der Finsternis ins Licht zu erleben. Die Vision ist einfach und gleichzeitig explosiv - denn sie zählt voll auf die Kraft der Liebe Jesu Menschenleben zu verändern.
Die Vision klingt wie folgt:
Mehr Anbetung und Mission in Pattaya aufzurichten … ‘zur Ehre Gottes’.
Du bist herzlich eingeladen Teil dieser Vision zu werden!

05 worship and mission
     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.