Jesus ist derselbe – auch in Thailand! Überall im Land, das früher als Friedhof der Missionare galt, öffnen Menschen sich für das Evangelium der Liebe Gottes. Junge Thais öffnen sich für Einflüsse aus dem Westen wie vielleicht nie zuvor. Was für eine herrliche Möglichkeit, in Bangkok noch viel mehr junge Leute für Jesus zu gewinnen.

Nachdem wir viele Jahre hauptsächlich unter drogenabhängigen Thailändern gearbeitet haben, wird der gesamte Dienst jetzt in die Weite und Breite gehen. Unser Rehazentrum - das Haus der Geborgenheit - ist für viele drogen- und alkoholabhängige Menschen ein Ort geworden, wo sie Befreiung erlebt und ein Zuhause gefunden haben. Das gemeinsame Leben in der Reha kommt einer Großfamilie gleich, in der unsere Rehagäste Sicherheit, Schutz und Freisetzung finden.


Paows Geschichte

Paow wurde von seinem Chef in die Reha gebracht, weil er unter Alkoholeinfluss Auseinandersetzungen mit Kollegen hatte und gewalttätig wurde. In der Reha hat Jesus ihn mit seiner Liebe erwischt, sein Verlangen nach Geborgenheit gestillt und ihm gezeigt, wie wertvoll er ist. Heute arbeitet Paow wieder für seinen alten Chef, der sagt: „Nach dem einen Jahr in der Reha, ist Paow teamfähig geworden und arbeitet jetzt konzentriert und effektiv. Danke den Mitarbeitern!“

Haus der Freude

Wir möchten unser ‚Pfund‘ des gemeinsamen Lebens auch mit Thailändern teilen, die nicht drogenabhängig sind. Bangkok ist voller junger Menschen, die danach
hungern, dass sie jemand an die Hand nimmt, ermutigt und fördert. Unser bisheriges Nachbetreuungshaus hat deshalb seit kurzem einen neuen Namen – Haus der Freunde. Rolf & Trujit Niederer (Leiter von HELP Thailand) sind in dieses Haus gezogen, um hier ein Lebens- und Schulungszentrum aufzubauen. Junge Thais bekommen hier die Möglichkeit, in ihrer Jesus-Nachfolge zu wachsen.



Die Reha wird weiter laufen und von Ping & Jane geleitet. Ping war selbst einige Jahre heroinabhängig und hat die befreiende Kraft Gottes am eigenen Leibe erlebt. Seit 18 Jahren ist er drogenfrei und inzwischen haben Ping & Jane drei Kinder ... und ein großes Herz für Drogenabhänige.
     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.