»Es begeistert mich zu sehen, wie ein Menschenleben, eine Familie oder ganze Orte durch die Kraft Gottes transformiert werden. Ja, die Liebe Jesu hat triumphiert! Und diese Kraft des Evangeliums hat auch mein Leben, das meiner Familie und unserer HELP-Mitarbeiter berührt und verändert. Was für ein Vorrecht ist es, unsere Vergangenheit ganz und gar hinter uns zu lassen – seien es Drogensucht, Zerbrochenheit, Humanismus oder andere Lebensumstände, die uns zu verlorenen Menschen machten. Im Gegenzug wird uns eine große, unverdiente Gnade zuteil: Wir bekommen eine Bestimmung, die unsere Vorstellungskraft bei Weitem übersteigt.

Nun sind wir dabei, ein Grundstück mit Gebäude zu kaufen, wo die REVIVAL SCHOOL ihr Zuhause finden soll. Dort sollen viele junge Menschen mit brennenden Herzen ihre Bestimmung und Identität in Jesus entdecken. Denn wir sind überzeugt: Jeder Mensch ist einzigartig und ein jeder hat einen wichtigen Anteil an dem wunderbaren Erlösungsplan Jesu für diese Welt!

Jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim lesen. Vielen Dank für dein Interesse, deine Freundschaft, dein Gebet und für alle Finanzen! Und übrigens: Du bist herzlich willkommen, uns mal bei HELP International Philippinen zu besuchen.«
Jonathan Pieren
Vorsitzender HELP International CMC, Inc.
Wenn eine Vision Gestalt annimmt 03

Die Vision des Missions Training Center

Zu sehen, dass Menschen ihre Bestimmung und Identität in Jesus finden, erfüllt uns mit großer Freude: Christen, die Jesus lieben und bereit sind, ihr Leben vollzeitlich hinzugeben und in alle Welt zu gehen, um die Gute Nachricht des Reiches Gottes zu predigen und Nationen zu Jüngern zu machen!

Junge Menschen sollen mit Leidenschaft für Jesus brennen, Pioniere aufstehen und an neue Orte, zu neuen Inseln und in andere Nationen gehen und das Evangelium verkünden. Häuser der Barmherzigkeit Gottes, in denen zerbrochene Menschen geheilt werden, sollen entstehen. Gläubige sollen so sehr von der Liebe Jesu ergriffen werden, dass sie einer bedürftigen und zerbrochenen Welt Gottes Liebe bringen.

Wenn eine Vision Gestalt annimmt 10

Mission – Jesus bekannt machen

Das Missions Training Center ist integriert in die Missions- und Lebensgemeinschaft von HELP International. Die Studenten sind Teil des örtlichen Missionsgeschehens, wo sie die verschiedenen Bereiche kennen lernen und dort auch eingesetzt. Dazu gehören z.B. regelmäßige Einsätze auf der Straße und in Slums, persönliche Evangelisation, Märsche für Jesus, Jüngerschaft, Gebet, Lehre und praktische Mitarbeit in unserer Drogenreha, Kinderheim, Gefängnisdienst, etc., Durchführung von Kurzzeit-Einsätzen u.v.m.


Das Projekt

Wir sind sehr dankbar für das Grundstück, das wir gefunden haben. Ruhig gelegen und zugleich leicht zugänglich, ist es ein geeigneter Standort für ein Trainingszentrum. Die jetzigen Gebäude haben Platz für 12 bis 15 Studenten plus Mitarbeiter, außerdem für einen Essbereich, Büros und Platz für unsere Treffen und kleinere Veranstaltungen. Wir glauben, dass die Schule wachsen und mehr Raum benötigen wird. Gemeinsam mit einem Architekten haben wir vor Ort Pläne dafür erarbeitet. Nun freuen wir uns, euch das Projekt, die Pläne und den damit verbundenen Zeitplan vorzustellen.

Schritt 1: Kauf des Grundstücks und Renovierung der bestehenden Räumlichkeiten.

Schritt 2: Im momentanen Hauptgebäude soll der Dachboden zu einem voll nutzbaren dritten Stockwerk um- und ausgebaut werden.

Schritt 3: Im Laufe der nächsten Jahre planen wir, ein zusätzliches Gebäude auf der Rückseite des Grundstücks zu errichten. Dort soll ein Versammlungsraum mit Platz für ca. 100 Personen entstehen, weitere Büroräume sowie zwei weitere Stockwerke, die Wohn- und Lebensraum für die Schulmitarbeiter bieten. Auf das Dach hoffen wir einen Gebetsraum bauen zu können.

Wenn eine Vision Gestalt annimmt 12

Kauf-, Entwicklungs- und Zeitpläne

Das Grundstück hat 890 qm und besteht aus drei Parzellen. Auf einer der Parzellen steht ein 15 Jahre altes, zweistöckiges Gebäude mit einem geräumigen Dachboden. Eine Parzelle hat einen wunderschöner Garten und die dritte Parzelle verfügt über einen großräumig überdachten Parkplatz sowie Unterkünfte der Angestellten (ca. 88 m2).

Unsere Pläne:
  • Das Hauptgebäude ist in einem guten Zustand und muss neu gestrichen werden.
  • Die sanitären Anlagen müssen zur gemeinschaftsgerechten Nutzung erneuert werden.
  • Die Mitarbeiter-Unterkünfte bedürfen einer Renovierung.
  • In drei Jahren planen wir den Um- und Ausbau des gegenwärtigen Dachbodens zu einem dritten Stockwerk.
  • In sechs bis sieben Jahren, wenn die Schule wächst, möchten wir ein zweites Gebäude auf der Parzelle errichten, auf dem momentan der Parkplatz und weitere Unterkünfte sind.
Kosten DE

Teil dieser Vision werden

Das gesamte Projekt ist ein Glaubensschritt und wir sind sehr dankbar, wenn du mit uns dafür glaubst, mit uns betest und uns finanziell dabei unterstützt. So kannst du Teil der Vision werden:

  1. Durch Gebet: Du kannst einer unserer Gebets-Chat-Gruppen beitreten.
  2. Durch deine Freundschaft: Als HELP Philippines machen wir Einsätze, heißen freiwillige Helfer willkommen sowie Besucher, um einander zu ermutigen.
  3. Durch deine Finanzen: Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb … (regelmäßige oder einmalige Spenden)
  4. Fundraising: Kommuniziere das Projekt in deiner Gemeinde, Familie, Freunden etc

Statements

Walter rund»Der Missionsbefehl Jesu aus Matthäus 28,19-20 gilt allen Jüngern Jesu. Dieser Auftrag führte uns vor vielen Jahren auf die Philippinen. Der Heilige Geist und Leiter verschiedener Kirchen riefen uns, um vor allen Dingen den Armen und Bedürftigen in diesem wunderbaren Land zu dienen, und Menschen zu schulen, dasselbe zu tun. Mit den Jahren wuchs der Dienst immer mehr und nun stehen wir davor, ein weiteres Haus im Glauben zu erwerben. Bitte betet dafür und helft uns auch finanziell, dass wir dieses wunderschöne Haus schnell kaufen können, um unseren Auftrag noch effektiver erfüllen zu können.«
Walter Heidenreich
Präsident HELP International und FCJG Lüdenscheid


Petra Wald rund»Die HELP-Missionsgeschichte ist über 25 Jahre alt und untrennbar mit dem Gebet verknüpft: »Herr, sende Arbeiter in die Ernte!« Als Missionswerk haben wir es uns zum Ziel gesetzt, diesen Auftrag, den Gott uns in den Nationen gegeben hat, umzusetzen. Dazu braucht es Menschen, die ihr Leben niederlegen und gehen, um sich von Herzen dem Ruf Gottes zur Verfügung zu stellen – auf unbestimmte Zeit. Deshalb trainieren wir in unseren REVIVAL SCHOOLs Leute für den vollzeitlichen Dienst in den Nationen und entsenden sie mit dem einen Ziel: Jesus überall bekannt zu machen und das Evangelium in Kraft zu demonstrieren. Sei es, wenn wir Drogenabhängigen oder Straßenkindern begegnen, oder die Hungrigen speisen, die Trauernden trösten und den Menschen Jesus und die Liebe Gottes verkündigen. Als Leib Christi sind wir gesandt, hinzugehen und den Verlorenen die frohe Botschaft zu bringen – heute!«
Petra Feddersen
Vorsitzende HELP International e.V.

Kontakt

Philippinen:
HELP International Christian Missionary Community, Inc.
495 Chicago Street
Brookside Hills Subdivision
1900 Cainta, Rizal,
The Philippines
eMail us
Facebook: Revival School Philippines
Hauptbüro: +63 (2) 77 52 72 35

Deutschland:
HELP International e.V.
Wislader Weg 6
D- 58513 Lüdenscheid

Bankverbindungen

Deutschland:
HELP International e.V.
Deutsche Bank PGK Hagen
SWIFT BIC: DEUTDEDB450
IBAN: DE66 4507 0024 0262 6265 03
Verwendungszweck: Kauf Missions Training Center

Schweiz:
Globe Mission Schweiz
CH-4936 Kleindietwil
PostFinance AG
CH-3040 Bern
Postkonto: 40-753969-1
SWIFT BIC: POSTICHBEXXX
IBAN:CH56 0900 0000 4075 3969 1
Verwendungszweck: Proj. 489 Kauf Missions Training Center
     
Nach oben