Dienste

Haus der Geborgenheit


Nach einem ziellosen Leben auf der Straße, in Slums oder Gangs, gezeichnet von der Drogen- und Alkoholsucht finden die Hilfesuchenden im „Haus der Geborgenheit" einen Ort der Annahme und der Wiederherstellung vor. Für viele der Männer gibt es nach Jahren wieder eine geregelte Tagesstruktur - täglich drei warme Mahlzeiten und das Gefühl willkommen zu sein inklusive. Unabhängig von ihrer Vergangenheit erleben die Rehabilitanden, wie Gott sie annimmt und sie sich durch die Kraft Seiner Liebe zu gereiften Persönlichkeiten entwickeln.
Der reguläre Aufenthalt in dem Rehabilitationsprogramm beträgt bei uns 12-14 Monate, die durch ein Nachbetreuungsangebot im "Haus der Freunde" von bis zu 12 weiteren Monaten ergänzt werden kann.

Wir sind davon überzeugt, dass jeder, der bei uns Hilfe sucht, auch Veränderung erleben kann. Darum haben wir verschiedene Möglichkeiten geschaffen um den Mitbewohnern in der Reha eigene Bereiche zu übertragen, in denen sie Verantwortung nehmen können und eigene Ideen entfalten können. Neue Lebensperspektiven, Hoffnung, Zuversicht, innere Selbstsicherheit und eine wiederhergestellte Beziehung zum himmlischen Vater sind die ganz natürlichen Ergebnisse des Lebens in dieser Wohngemeinschaft!

 

Für Informationen zum Haus der Geborgenheit (Engl. „The Shelter") auf Thailändisch empfehlen wir Dir unsere weitere Website www.helpthailand.info.

 


 

 

Haus der Freunde
Dieses Haus ist nicht nur als weiterführender Platz für unsere ehemaligen Rehabilitaten gedacht, sondern steht auch für Interessierte offen, welche eine Zeit mitleben wollen und nicht unbedingt eine Drogenvergangenheit haben. Hier wollen wir helfen Leute in eine tiefere Jüngerschaft und Nachfolge Jesu zu führen. Die Betonung dieses Dienstzweiges liegt auf Evangelisation, Gebet, Anbetung und Schulung.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt vermehrt in der Stadt und anderen Teilen Thailands zu evangelisieren oder gar evangelistische Teams ins nähere Ausland (Philippinen, Kambodscha, Laos ect.) zu bringen, was für Thais bisher kaum Thema gewesen ist. Im "Haus der Freunde" können wir auch Lehrabende und Seminare zu gewissen Themen halten, um Leute zuzurüsten.

In all dem soll das gemeinsame Leben und Gemeinschaft ein wichtiger Aspekt haben. Persönliches Wachstum im Glauben, aber auch die Entwicklung des Charakters, wird durch das gemeinsame Wohnen und aneinander Anteil nehmen enorm gefördert. Hier sollen Menschen geistliches Wachstum erfahren, ihre Gaben, Bestimmung und Berufung klarer erkennen können.

 


 

 

hp hum hilfe 2
In der Vergangenheit wurden Bangkok, durch die Jahrhundertflut 2011, oder Südthailand durch den Tsunami 2004 massiv getroffen und erschüttert. In solchen Notsituationen war schnelle und praktische Hilfe dringend notwendig. Als lokale Organisation war HELP International Thailand in der Lage internationale Spendengelder schnell und effektiv zur Linderung Notleidender einzusetzen. Nach dem Tsunami konnten wir, unterstützt von befreundeten Handwerkern aus Europa, Wiederaufbauhilfe leisten und haben Häuser gebaut und unter den betroffenen Tsunamiopfern Hilfsgüter verteilt.

Auch in Bangkok konnten wir uns während der Jahrhundertflut am Betrieb einer Suppenküche für die betroffenen Anwohner und dem Verteilen von Hilfsgütern über Wochen an der Linderung der Not beteiligen. Anschliessend haben wir durch Kauf und Verteilung von Baumaterial und Einrichtungsgegenständen den Geschädigten dienen koennen. Genauso als es darum ging in den betroffenen Gebieten die Spuren des Hochwassers von Haus und Hof zu beseitigen, haben wir mit angepackt.