Meine Gebetserhörung

Fellowship Music FunDie Freude ist riesig dass nun mein Bruder auch hier im Reha Programm ist. Als zweite Generation süchtig war unser Weg in die Abhängigkeit schon fast vorprogrammiert. Während meiner letztjährigen Reha Zeit betete ich oft für mein Bruder der zu dem Zeitpunkt im Gefängnis steckte wegen Drogenmissbrauch. Ich besuchte in kurz nach Reha Abschluss und betet weiter für die schwere Situation. Während unserer Fastenwoche im Januar schrieb ich das als ein Gebetsanliegen und Wunsch auf, dass er im ersten viertel Jahr doch auch Rehabilitation machen würde. Ende März konnte er das Gefängnis verlassen und kam kurz darauf zu uns. Gott ist so treu! Bitte betet mit weiter für mein wilden Bruder für tiefe Veränderung und dass er Jesus liebgewinnt. Jayson 24 J.

Ich bin frei!

Fellowship RehabKurz nach einem weiteren Rückfall während der Nachsorge hatten wir als ganze Gemeinschaft ein Musik & Art Seminar. Wir standen gemeinsam in einer Anbetung und Gebetszeit. Da betete jemand für mich ich fiel zu Boden und einige laute Schreie ertönten durch den Saal. Ich wusste selber nicht recht was alles passierte, als einige weiter für mich beteten und mir dienten. Ich spüre jedoch ganz deutlich ein unterschied in meinem Alltag, dass ich freier bin. Die innere Unruhe und das ziehen wieder zu spielen in Spielhöllen und Drogen zu nehmen ist nicht mehr da. Sogar meine Familie spürt die Veränderung und ist zuversichtlicher was unsere Zukunft anbelangt. Ich bin Gott so dankbar für diese Befreiungserfahrung! Mello 42

Its more fun in the Philippines

TaclobanTeamIts more fun in the Philippines!"
„Auf den Philippinen hat man mehr Spaß"!

So lautet der Spruch der Touristenbranche auf den Philippinen. Wir stimmen dem voll zu- wir hatten einen super 3 wöchigen Einsatz auf den Philippinen!
Am Anfang unserer Zeit konnten wir das Team von HELP International in Manila unterstützen. Wir durften die unterschiedlichen Dienste ( Fathers House, The Rock und Set Free Center) kennenlernen. Wir erlebten ein starkes Wirken des Heiligen Geistes. Herzen wurden geheilt und erneuert, ein größerer Hunger entstand für Jesus.
Wir waren total überwältigt von der Freundlichkeit und Wärme der Filipinos. Sie sind so offen und es ist leicht, mit ihnen Kontakt zu knüpfen.

weiter ...