Father's House

logo-fathershouseIm Jahr 2001 mieteten wir ein Haus an und eröffneten in einem Innenstadtteil Manilas das Father's House (Vaterhaus) - ein Zuhause für verwaiste, vernachlässigte und missbrauchte Kinder und Jugendliche. Mit jedem Tag, den wir auf der Straße unterwegs waren, wurde uns klar, dass diese Kinder mehr brauchen: ein neues Zuhause, wo sie Geborgenheit erleben und ihren Begabungen gemäß gefördert werden. Nur so können wir sie dauerhaft von der Straße holen und ihnen Perspektive für ein besseres Leben vermitteln.

David KuecheSeit 2007 leben wir am Stadtrand Metro Manilas zusammen mit 25 bis 30 Kindern und Jugendlichen, die bei uns ein festes Zuhause gefunden haben. Wir sind eine deutsch-philippinische Lebensgemeinschaft und verstehen uns als Großfamilie.
Alle Kinder im Father's House sind traumatisiert, z.B. durch den Verlust der Eltern, Missbrauch oder schwerste Vernachlässigung, und alle brauchen Heilung im emotionalen Bereich.

 


TutorAuch auf den Philippinen gibt es eine offizielle Schulpflicht, jedoch haben viele der Father's House-Kinder zuvor nie eine Schule von innen gesehen. Wir bieten jedem Kind eine geeignete Schul- bzw. Weiterbildung und begleiten sie darüber hinaus auch ins Berufsleben, bis sie solide auf eigenen Füssen stehen können.

 

 

 


Kids GartenAuch wenn wir uns als Großfamilie verstehen, so hat jedes der Kinder im Father's House eine leibliche Familie. Wir bemühen uns um eine Reintegration der Kinder in ihre Familien, sofern diese existieren und es den Kindern dient. Außerdem kümmern wir uns intensiv um die Eltern der Kinder und begleiten ganze Familien durch eventuelle Krisen und Schwierigkeiten. Waisenkinder sowie schwer vernachlässigte Kinder finden im Father's House ein langfristiges Zuhause.