Voller Leidenschaft und Kraft

 

Gottes Liebe für die Menschen ist so leidenschaftlich und stärker als alles andere. Wir erleben wie während unser Anbetungszeiten auf der Straße Menschen berührt werden. Hier spielt es keine Rolle ob es Studenten, Straßenverkäufer oder Arme und Kranke sind. Gottes Herz schlägt für die Menschen und er zeigt ihnen seine Liebe u.a. durch uns. Bei der Anbetung entstehen viele neue prophetische Lieder, die voller Kraft sind und freisetzen. Gottes Kreativität hat keine Grenzen. Bilder und Eindrücke werden geteilt und nicht selten fließen Tränen weil Gott seine Liebe offenbart. Die Menschen und die Atmosphäre verändern sich.

Gestern waren wir in einer katholischen Gottesdienstraum. Es ist eine Hütte mit Götzenbilder und toter Religion- doch als wir anfingen den Namen Jesus zu erheben veränderte sich alles. Freiheit und Gottes Leidenschaft brach durch. Jesus ist der Name über allen Namen! In ihm ist Kraft, er sitzt auf dem Thron und regiert und er allein macht frei! Er ist anbetungswürdig und in ihm ist alles.

Gott zeigte an diesem Tag, dass er heilen will und so zogen wir zu 2 oder 3 los um vom Heiligen Geist geleitet für Menschen zu beten. Gottes Führung ist genial:

Eine Frau wollte, dass wir für Ihren Mann beten, der unter Depressionen litt. Der Mann spürte den Heiligen Geist und erlebte vermutlich zum Ersten Mal die Liebe Gottes ...

Der Präsident des Slums wurde in unsere Hände geführt und für Ihn wurde nicht nur gebetet – er führte uns auch zu seinem Freund, dass wir für Ihn beteten.

Ein einsamer Mann der auf der Straße lud Jesus in sein Leben ein und vieles Weiter.

Gott ist der selbe gestern, heute und in Ewigkeit. Und er will sich noch mehr offenbaren als der Herr und Schöpfer – der leidenschaftliche, mächtige GOTT. Ihm sei alle Ehre!